top of page
Suche
  • info537690

Digitalisierung in der Elektroindustrie



Digitalisierung wird meist als Leistung einer großen Riege von Tech-Unternehmen angesehen. Dabei ist es an vielen Stellen nicht der Programmierer, sondern eher ein Handwerker aus der Elektrobranche, der die großen Ideen in die Tat umsetzt.

Die Elektroindustrie ist neben dem Maschinen- und dem Straßenfahrzeugbau einer der wichtigsten Industriezweige Deutschlands. Die Branche zählte im vergangenen Jahr über 871.000 Beschäftigte.

Der Umsatz der Elektroindustrie schwankte in den vergangenen zehn Jahren zwischen 160 und knapp 200 Milliarden Euro. Zuletzt betrug der Umsatzanteil der Elektroindustrie am Gesamtumsatz des Verarbeitenden Gewerbes rund 10,3 Prozent. Der wichtigste Bereich der Elektroindustrie ist die Automation. Dazu zählen elektrische Antriebe, Schaltgeräte, Schaltanlagen und Industriesteuerungen sowie Messtechnik und Prozessautomatisierung. Rund ein Viertel des Branchenumsatzes wurden im Jahr 2020 in diesem Bereich erzielt.


Gewaltige Summen wenden die Industrie-Unternehmen auf, um sich technisch für die Zukunft zu rüsten. Unsere Welt wird immer vernetzter, elektrischer und digitaler. Damit steigt auch die Nachfrage nach Ingenieuren der Elektro- und Informationstechnik. Sie sind die Trendsetter, nicht nur der deutschen Wirtschaft. Sie treiben den digitalen Wandel voran und damit auch die Trendthemen der Zukunft: Energiewende, Elektromobilität und autonomes Fahren, Industrie 4.0, E-Health, Smart Living und viele andere mehr.


Elektroingenieuren steht die ganze Welt offen. Neben der Elektrobranche suchen der Maschinen- und Automobilbau, die Luft- und Raumfahrtbranche sowie die Chemiebranche. Auch Unternehmensberatungen, die zunehmend die digitale Welt für sich entdecken, konkurrieren um Absolventen der Elektro- und Informationstechnik. Absolut notwendig ist die Fachkompetenz, das heißt: Fundierte Kenntnisse der Elektrotechnik und die Fähigkeit, Hochschulwissen auf praktische Aufgabenstellungen zu übertragen und sich die fehlenden Kenntnisse selbstständig oder durch Weiterbildung zu erarbeiten. Befragt man Unternehmen allgemeiner nach ihren Wunschvorstellungen für Ingenieure, dann steht die Persönlichkeit der Kandidaten ganz oben auf der Liste.

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page